Region: Dillingen|Wertingen

Coronavirus: Impfung ohne Termin in Wertingen

Ohne Termin kann man sich jetzt in Wertingen gegen das Corona-Virus impfen lassen.

Mit Sonderimpfaktionen will das Landratsamt Dillingen der Impfkampagne neuen Auftrieb geben und damit der Verbreitung der Delta-Variante entgegenwirken.

Das Impfzentrum in Wertingen wird von Donnerstag, 15. Juli, bis einschließlich Sonntag, 18. Juli, erstmals Impfungen ohne vorherige Anmeldung und Registrierung über https://impfzentren.bayern Landratsamt anbieten. „So kann sich jeder, der noch nicht geimpft ist, spontan zu einer Impfung entscheiden und unterliegt in der Terminplanung keinen Zwängen“, begründet Landrat Leo Schrell den Schritt.

Das Angebot richtet sich an Personen über 18 Jahre. Zum Einsatz kommt der mRNA-Impfstoff von Moderna, der in seiner Wirkungsweise und Schutzwirkung dem Impfstoff von BioNTech gleichstehe. Von dieser Sonderaktion können ausschließlich Landkreisbürger Gebrauch machen. Das Impfzentrum Wertingen ist hierfür zu den üblichen Betriebszeiten 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet und führt gleichzeitig auch die in diesem Zeitraum angesetzten Zweitimpfungen durch.

Nachdem der Zulauf während des vorgenannten Zeitfensters nicht geplant werden kann, bittet das Impfzentrum bereits vorab um Verständnis, wenn es zu kleineren Verzögerungen kommen sollte. Landrat Leo Schrell appelliert an alle Landkreisbürger, die noch ungeimpft sind, von diesem unbürokratischen Angebot Gebrauch zu machen.

Bereits konkretisiert haben die Landkreisverwaltung und die ärztliche Leitung des Impfzentrums das Angebot an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren. Ihnen soll unabhängig von eventuell vorhandenen Vorerkrankungen ebenfalls zeitnah ein Impfangebot unterbreitet werden. Unabhängig von den allgemeinen Empfehlungen, kann nach Ansicht der Ständigen Impfkommission (STIKO) auf speziellen Wunsch der Eltern bzw. der Sorgeberechtigten und nach individueller Risiko-Nutzen-Analyse eine COVID-19-Impfung mit dem für Kinder ab zwölf Jahren zugelassenen Impfstoff von Biontech/Pfizer angeboten werden. Sobald die Planungen hierzu in den nächsten Tagen abgeschlossen sind, erhalten die Eltern über die jeweilige Schulleitung einen Elternbrief, der auch Informationen über die Verfahrensweise zur Terminvereinbarung enthalten wird.

Eine weitere Sonderaktion stellt die für Samstag, 17. Juli, bereits terminierte Impfaktion mit dem Impfstoff "Johnson & Johnson" dar. Dafür stehen 300 Impfdosen zur Verfügung, von denen bereits rund 200 durch Termine vergeben sind. Für die restlichen 100 Impfdosen können sich kurzentschlossene impfwillige Personen mit Wohnsitz im Landkreis Dillingen bis spätestens Freitag, 16. Juli, 12 Uhr, noch telefonisch unter 09071/51-360 für eine Terminvereinbarung melden. Sie sollten sich dazu unter https://impfzentren.bayern registrieren. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X