Region: Dillingen|Wertingen

Coronavirus: Die positiven Fälle an der Realschule Wertingen werden mehr

In Wertingen wurden an der Realschule Corona-Fälle festgestellt. Insgesamt wurden neun Personen in Zusammenhang mit der Schule positiv auf Corona getestet.

Gesundheitsamt Dillingen ordnet für die Realschule Wertingen wegen des aktuellen Ausbruchsgeschehens Maskenpflicht an.

Für das Ausbruchsgeschehen an der Anton-Rauch-Realschule Wertingen ist die hochansteckende Deltavariante verantwortlich. Dies wurde am Mittwoch bei einem der bereits bestätigten Fälle durch Bestimmung der Varianten-PCR im Labor nachgewiesen. Die bisherigen Erkenntnisse des Gesundheitsamtes deuten auf ein diffuses Infektionsgeschehen mit Beteiligung mehrerer Klassenverbände innerhalb der Schule hin.

Dem Gesundheitsamt sei erstmals ein Covid-19 Fall an der Realschule Wertingen am vergangenen Samstag gemeldet worden, berichtet das Landratsamt. Betroffen war demnach zunächst ein Kind in der 6. Jahrgangsstufe. Inzwischen seien bereits zwei Schüler und ein Geschwisterkind derselben Jahrgangsstufe betroffen. Zudem gibt es zwei positiv getestete Fälle in der 9. Jahrgangsstufe der Realschule und ein Geschwisterkind aus diesem Jahrgang sowie eine positiv getestete Lehrkraft.

Für alle Mitschüler der betroffenen Klassen wurde die Kontaktpersonenquarantäne ausgesprochen. Bei Testungen dieser Kontaktpersonen bestätigte sich ein weiterer Fall. Die betroffenen Personen wurden regelmäßig getestet, hatten zuvor aber nur teilweise einen positiven Selbsttest.

79 Schüler und sieben Lehrkräfte befanden sich am Dienstag als enge Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Untersuchungen sind allerdings noch nicht abgeschlossen. Am Mittwoch wurde ein weiterer Fall in der 6. Jahrgangsstufe der Realschule Wertingen bestätigt sowie ein weiterer Verdachtsfall mit positivem Schnelltest gemeldet. Für den Schnelltest steht das PCR-Ergebnis zur Bestätigung noch aus. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X