Region: Dillingen|Wertingen

Städtepartnerschaft: Bonjour, Croissants und Baguette

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Die Kinder des Kingergarten Gänseblümchen freuen sich mit der Kindergartenleitung Katharina Wiedmann, Elternbeiratsvorsitzende Stephanie Preußner und Erzieherin Inna Aloe (hinten v. l.) über die Geschenke.

Auch die Wertinger Kleinsten haben nun Kontakte in die Partnerstadt geknüpft. Nachdem der Kindergarten Gänseblümchen im Mai von der École Maternelle Fabre d’Eglantine mit einem Kinderbuch und selbst gestalteten Plakaten beschenkt worden war, führte Kindergartenleiterin Katharina Wiedmann ihre Schützlinge eine ganze Woche lang an das Thema Frankreich heran. Natürlich gab es da zum Frühstück Croissants und selbst gebackenes Baguette. Aber man befasste sich auch mit Sprache und Kultur. Die Schlossruine in Fère wurde nachgebaut und ein zweisprachiges Kinderbuch gelesen. Es traf sich gut, dass eine Kindermutter, die Französisch unterrichtet, ins Haus kommen und den Kindern die schwierige Aussprache vermitteln konnte. „Bonjour“ haben die Kleinen fest im Vokabular. Und dass „Merle“ nicht nur ein weiblicher Vorname ist, sondern eigentlich „Amsel“ heißt, ist allen ebenfalls nun geläufig. Als Geschenk werden die Kinder in Fère das zweisprachige Bilderbuch „Der Dachs hat heute schlechte Laune“ von Moritz Petz und Amélie Jackowski sowie Fotos von der Projektwoche und einen langen Brief erhalten. Gut, dass der Dachs im Laufe des Buches immer fröhlicher wird. Denn für gute Laune sorgte auch das von Hannelore Sutter überreichte Geschenk des Partnerschaftsvereins, ein anlässlich des 30jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft hergestelltes Memory-Spiel mit Motiven aus Fère und Wertingen.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X