Region: Dillingen|Wertingen

Athleten der LG Zusam imponieren bei Meisterschaften mit erfreulichen Ergebnissen

LeserReporter Werner Friedel aus Wertingen
Mit vier Bayerischen Meistertiteln und weiteren Topplatzierungen imponierte das Quartett Thomas Eser, Tobias Steige, Tobias Anton und Bernhard Obster (im Bild von links) in Herzogenaurach

Mit dem Gewinn mehrerer Meistertitel und weiteren Spitzenplatzierungen beeindruckten die Leichtathleten der LG Zusam bei den Bayerischen Seniorenmeisterschaften in Herzogenaurach sowie den Kreismeisterschaften der Jugend und Aktiven in Horgau.

Meistertitel für Anton und die Staffel

Vier Wochen nach dem späten coronabedingten Wettkampfauftakt standen nun die ersten überregionalen Meisterschaften auf dem Programm. Überragender Athleten in den Reihen der LG Zusam war hier der 44-jährige Tobias Anton. Nachdem er am frühen morgen schon den Sieg im 100 Meter Sprint in 12,70 Sekunden erreicht hatte, sicherte er sich im Laufe des Tages noch zwei weitere bayerische Einzeltitel bei den Männern M40. Sowohl im 200 Meter Sprint in 25,59 Sekunden als auch im Weitsprung mit 5,73 Metern war der Wertinger nicht zu schlagen. Zusammen mit seinen Vereinskollegen Bernhard Obster, Tobias Steige und Thomas Eser holte er im 4 x 100 Meter Staffelrennen den vierten Meistertitel. Obwohl die Wechsel noch ausbaufähig waren, sprintete das Quartett respektable 50,84 Sekunden und darf damit im September an den Deutschen Seniorenmeisterschaften teilnehmen. Erst auf den letzten fünfzig Metern geschlagen geben musste sich im 800 Meter Finale der Männer M40 Thomas Eser. Nach einer deutlichen Steigerung seiner persönlichen Bestzeit auf 2:11,23 Minuten freute er sich dennoch riesig über die Vizemeisterschaft. Einen glänzenden Einstand feierte auch Bernhard Obster, der erstmals für die LG Zusam an den Start ging. Nach der Vizemeisterschaft über 100 Meter Hürden in 18,57 Sekunden ließ der Münchner Zahnarzt noch Platz drei im Weitsprung mit 4,78 Metern und Platz vier über 200 Meter in 27,43 Sekunden in den Einzelwettbewerben der Männer M50 folgen.

Siebenstich und Kratzer werden in Horgau Kreismeister

In Horgau war die LG Zusam ebenfalls mit einem Quartett, jedoch in verschiedenen Einzelwettbwerben, vertreten. Felix Gollmitzer zeigte, dass die wenigen Trainingseinheiten schon Früchte trugen und steigerte im Speerwerfen der Männer seine Bestleistung auf 30,76 Meter. Damit belegte er in der Kreiswertung den dritten Platz. Einen überraschenden Sieg landete dagegen Julian Siebenstich im Kugelstoßen der Männer. Mit einer starken Serie, deren bester Stoß mit 10,82 Metern vermessen wurde, ließ er alle Mitkonkurrenten hinter sich.

Schnelle Beine verhalfen Johanna Wengenmayr im 100 Meter Sprint der weiblichen Jugend U18 zu einer neuen Bestzeit. In 13,77 Sekunden erreichte die Gymnasiastin den dritten Platz. Nicht ganz zufrieden war sie dagegen mit ihrer Weitsprungleistung von 4,41 Metern und Platz fünf. Nach zwei Wochen Urlaub nutzte Christina Kratzer die Meisterschaften in Horgau zu einem Testlauf über 800 Meter. In 2:19,29 Minuten zeigte sich die 31-jährige Meitingerin bestens gerüstet für die anstehenden Bayerischen Meisterschaften dieses Wochenende. Der Kreismeistertitel bei den Frauen war die erfreuliche Zugabe.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X