Region: Dillingen|Wertingen

Christina Kratzer startet mit LG-Rekord über 3000 Meter

LeserReporter Werner Friedel aus Wertingen

Mit neuem LG-Rekord über 3000 Meter startete Christina Kratzer in München in die Wettkampfsaison.

Sieben endlos lange Monate Enttäuschung und Frustration über das Corona-Krisenmanagement im Bereich Sport liegen hinter den Leichtathleten der LG Zusam. Mit Christina Kratzer, bayerische Meisterin der Frauen über 1500 Meter, und Tobias Anton, Deutscher Vizemeister im Fünfkampf der Männer M40, durften am Wochenende erstmals wieder LG-Sportler an einem regulären Wettkampf an den Start gehen. Beim BLV Restart Meeting in München zeigte Christina Kratzer einer überzeugende Leistung. Im 3000 Meter Lauf der Frauen unterbot sie ihre bisherige Bestleistung in ausgezeichneten 10:03,10 Minuten um stolze dreizehn Sekunden und überquerte knapp geschlagen hinter der Münchner Siegerin Theresa Ortenreiter die Ziellinie. Gerne wäre sie auch bei den Deutschen Meisterschaften in der Vorwoche am Start gewesen. Doch Politik und Verbände mit ihren oft nicht nachvollziehbaren Corona-Regelungen machten eine Qualifikation unmöglich. Ähnlich erging es Tobias Anton. Garagen, Hof und Freibad-Parkplatz waren seine Trainingsstätten in den letzten Monaten, da er Sporthallen oder –anlagen ja nicht benutzen durfte. In München startete er mit 25,87 Sekunden über 25,87 Sekunden über 200 Meter und 5,79 Meter im Weitsprung in die Saison, womit er zu den Topathleten Deutschlands in seiner Altersklasse zählt.

Beim 51. Augsburger Straßenlauf über zehn Kilometer wurde die LG Zusam durch Franz Steichele vertreten. Der 64-jährige Possenrieder bewältigte die Rundstrecke in 67:31 Minuten auf Platz 104.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X