Region: Dillingen|Wertingen

Galavorstellung der LG Zusam beim Silvesterlauf in Gersthofen

StaZ-Reporter Werner Friedel aus Wertingen
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Sowohl in der Einzel- als auch in der Mannschaftswertung konnten sich Tobias Gröbl, Mario Leser und Andreas Beck beim Silvesterlauf in Gersthofen glänzend in Szene setzen

Einen schöneren Jahresabschluss hätten sich die Leichtathleten der LG Zusam nicht wünschen können. Beim 55. Gersthofener Silvesterlauf mit seinen rund 1300 Teilnehmern beeindruckte das gesamte Team, ob Jung ob Alt, mit einer Galavorstellung. Frühlingshafte Temperaturen sorgten für eine aufgeheiterte Stimmung bei Läufern und Zuschauern, aber auch für schnelle Zeiten auf der flachen 9,7 Kilometer langen Rundstrecke durch die Lechauen.

Tobias Gröbl, der in Gersthofen schon sieben Mal ganz oben auf dem Siegerpodest stand, überraschte die Konkurrenz mit einer bärenstarken Leistung. Den vierzehn Jahre jüngeren Brian Weisheit, der für die LSC Höchstadt/Aisch startet, konnte er nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen im Schlussspurt 200 Meter vor dem Ziel zwar nicht ganz in Schach halten, doch mit Platz zwei in ausgezeichneten 30:25 Minuten war der 39-jährige Itzinger hochzufrieden. Zudem sicherte sich Tobias Gröbl den Klassensieg der Männer M35.

Nicht weniger stark war die Laufleistung seiner Vereinskameraden Mario Leser und Andreas Beck, die als Dritter und Fünfter unter dem Jubel der Zuschauer ins Ziel im Gersthofener Stadion stürmten. In ihren Altersklassen belegten beide jeweils zweite Plätze. Mit Wenzel Kurka auf Rang 23 und Markus Wegner auf Platz 33 sowie Zweiter der Altersklasse M45 unterstrich das Team der LG Zusam eindrucksvoll seine Leistungsstärke. Das schlug sich auch in der Mannschaftswertung nieder. Überlegen wiederholte hier das Trio Tobias Gröbl, Mario Leser und Andreas Beck ihren Erfolg aus den Vorjahren.    

Ebenso erfreulich präsentierten sich die Läuferinnen der LG Zusam. Hinter Kerstin Liebl (LG Telis Finanz Regensburg) überzeugte Christina Kratzer in einem beherzten Rennen mit Bestzeit von 35:37 Minuten und dem ausgezeichneten zweiten Platz. Enorm verbessert bewies auch Anna Knötzinger, die Siegerin der Rieser Jedermannslaufserie, auf Platz Sechs ihr Laufvermögen. Zusammen mit Ulrike Anwald-Deisenhofer, Zweite der Frauenklasse W50, landete das Team aus dem Zusamtal hinter der TG Viktoria Augsburg auf einem tollen zweiten Platz.

Gleichzeitig mit dem Hauptlauf wurde der 2,2 Kilometer lange Schülerlauf gestartet. Hier zeigte der 14-jährige Nachwuchsläufer Anton Eser seine ganze Klasse und lief nach 7:48 Minuten als Gesamtsieger über die Ziellinie. Mya Foag, elf Jahre alt, durfte sich nach flotten 8:55 Minuten als zweitschnellste Schülerin über den Sieg bei der weiblichen Jugend U12 freuen.  

Nachfolgend alle LG-Ergebnisse auf einen Blick:

Schülerlauf (2,2 km)

Weibliche Jugend U12: 1. Mya Foag 8:55 min.

Männliche Jugend U14: 4. Leo Eser 9:06 min.; 6. Leonard Büchele 9:32 min.

Männliche Jugend U16: 1. Anton Eser 7:48 min.

 

Hauptlauf (9,7 km)

Frauen W30: 2. Christina Kratzer 35:37 min.; 4. Anna Knötzinger 41:12 min.

Frauen W45: 7. Gerti Morenweiser 51:33 min.

Frauen W50: 2. Ulrike Anwald-Deisenhofer 46:37 min.

Frauen W55: 17. Christine Wagner 58:20 min.

Männer-Hauptklasse: 2. Mario Leser 32:19 min.

Männer M30: 11. Thomas Huber 39:09 min.

Männer M35: 1. Tobias Gröbl 30:25 min.; 2. Andreas Beck 32:42 min.; 7. Wenzel Kurka 35:38 min.; 20. Fabian Knötzinger 42:11 min.

Männer M40: 38. Christoph Rogall 48:03 min.

Männer M45: 2. Markus Wegner 36:45 min.; 28. Georg Leichtle 48:20 min.

Männer M55: 20. Hermann Schäffler 47:38 min.; 25. Helmut Jindra 48:57 min.

Männer M60: 22. Hermann Innermann 51:24 min.

Männer M65: 23. Franz Steichele 67:32 min.

Männer M70: 13. Dieter Horn 72:49 min.

 

Mannschaftswertung Frauen: 2. LG Zusam  (Kratzer, Knötzinger, Anwald-Deisenhofer) 2:03:26 std

 

Männer: 1. LG Zusam I (Gröbl, Leser, Beck) 1:35:26 std.; 6. LG Zusam II (Kurka, Wegner, Huber) 1:51:32 std.; 26. LG Zusam III (Knötzinger, Schäffler, Rogall) 2:17:52 std.; 43. LG Zusam IV (Leichtle, Jindra, Innnermann) 2:28:41 std.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X