Region: Günzburg|Krumbach

Aktion für Indien: Ziemetshausenerin sammelt Spenden

Seit März 2020 erhält Gabriele Natzer vom Missionsausschuss der Pfarrei St. Peter und Paul in Ziemetshausen Bilder vom Einsatz der Missionare des heiligen Franz von Sales in Nordostindien infolge des Coronavirus.

Missionare versorgen Familien mit Grundnahrungsmitteln in Nordindien.

Gabriele Natzer aus Ziemetshausen engagiert sich für die Arbeit der Missionare des heiligen Franz von Sales in Nordostindien.

Weil die Not dort in Folge der Corona-Pandemie so groß ist, verteilen die Franzalianer Lebensmittel an die Notleidenden am Fuß des Himalaya. Sie helfen den Menschen mit Grundnahrungsmitteln wie Reis, Linsen, Zwiebel, Kartoffel, Salz und Kochöl. Täglich werden zwischen 70 und 150 Familien mit Hilfspakten im Wert von 10 Euro versorgt.

Leider reichen die Mittel nicht lange an. Gabriele Natzer, die die Patres durch Urlaubsvertretungen in ihrer Pfarrei persönlich kennt, bittet die Bevölkerung, durch Spenden noch mehr Hilfspakte für Indien zu ermöglichen. Die Missionare, die unter schwierigsten Bedingungen arbeiten, sind für jede Hilfe dankbar. "Sie setzen bei ihrer Arbeit ihre Gesundheit, ja sogar ihr Leben aufs Spiel", sagt Natzer.

Spenden sind möglich auf das Konto:

Kath. Pfarrkirchenstifung 86473 Ziemetshausen

IBAN: DE92 720 518 4000 400 14961

Die Spende ist steuerlich absetzbar. Für weitere Informationen ist Gabriele Natzer unter Telefon 08284/1007 erreichbar. (oh)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X