Region: Augsburger Land

Wohnhaus brennt in Gabelbach: Mindestens 100 000 Euro Schaden

Die Feuerwehr war am Freitag im Zusmarshauser Ortsteil Gabelbach im Einsatz.

Zu einem Brand ist es am Freitagabend in einem Wohnhaus im Zusmarshauser Ortsteil Gabelbach gekommen. Ein Bewohner, der sich zu dem Zeitpunkt noch im Haus aufhielt, konnte dieses unverletzt verlassen. Es entstand aber wohl ein hoher Sachschaden.

Die Doppelhaushälfte in der Straße Im Unterdorf war gegen 17.45 in Brand geraten. Als die Einsatzkräfte am Haus eintragen, schlugen laut Polizei bereits Flammen aus dem Dachstuhl. Der Brand hatte sich außerdem schon auf das erste Stockwerk des Hauses ausgebreitet.

Der Hauseigentümer habe sich zum Zeitpunkt des Brandes noch im Haus aufgehalten, schaffte es aber, dieses unverletzt zu verlassen. Er sei wegen eines Schocks vom Roten Kreuz betreut worden.

Das Haus wurde durch den Brand stark beschädigt. Laut Polizei ist die Hausfassade auf der Westseite komplett verbrannt. Teile der Fassade und des Daches musste die Feuerwehr zum Ablöschen von Glutnestern abtragen beziehungsweise öffnen. Die Polizei schätzt die Höhe des Sachschadens  aktuell auf mindestens 100 000 Euro.

Die Beamten gehen nach dem derzeitigen Ermittlungsstand davon aus, dass ein technischer Defekt den Brand ausgelöst hatte. "Die polizeilichen Ermittlungen im vorliegenden Fall laufen und dürften zu weiteren Erkenntnisse über die Ursache führen", heißt es im Polizeibericht. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X