Brennpunkt Schulter - woher kommt der Schmerz?

Donnerstag, 13. Februar 2020 - 19:30

Das Schultergelenk ist aufgrund seines anatomischen Aufbaus mit außergewöhnlich großem Bewegungsumfang auch eines der anfälligsten für Läsionen und Verschleiß. Als Kugelgelenk angelegt, können wir mit dessen Hilfe unseren Arm in multiple Richtungen bewegen, ihn abspreizen, strecken, anwinkeln, rotieren.

Ob wir uns die Haare kämmen, einen Ball werfen oder einen Gegenstand aufheben. Durch die ständige Bewegung der Schulter spürt man schnell, wenn etwas nicht stimmt.

Schulterschmerzen haben verschiedene Ursachen. Neben verspannten Muskeln und verletzten Sehnen können auch Knorpel, Schleimbeutel, Knochen oder die Gelenkkapsel die Ursache sein. So zahlreich die möglichen Beschwerden und Erkrankungen sind, so sind es auch die Behandlungsmöglichkeiten.

Woher der Schmerz genau kommt, welche Therapiemöglichkeiten zu welchem Krankheitsbild am besten passt und wie Sie durch präventive Maßnahmen dem Schmerz entgegenwirken können, erläutert Martin Ehrhardt, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie der Abteilung für Sportorthopädie und arthroskopische Chirurgie der Hessing Klinik und MVZ-Standortleiter in Königsbrunn in seinem Vortrag am 13. Februar 2020.

Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr im Hörsaal der Hessing Kliniken in Augsburg-Göggingen statt. Der Eintritt ist frei. Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter events@hessing-stiftung.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter 0821 909 167.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X