"Droht ein Atomkrieg in Südostasien?" - Hintergründe zu Nord- und Südkorea, USA, Japan, China und Russland

LeserReporter Klaus Stampfer
Dienstag, 28. November 2017 - 19:30

Di, 28.11.2017, 19:30 Uhr, Hollbau, Im Annahof 4, Augsburg
Droht ein Atomkrieg in Südostasien?
Hintergründe zu Nord- und Südkorea, USA, Japan, China und Russland
Vortrag und Diskussion mit Clemens Ronnefeldt
Nordkorea testet Atomwaffen und Raketen. Der UN-Sicherheitsrat reagiert mit Sanktionen. Donald Trump droht damit, Nordkorea würde „Feuer, Wut und Macht zu spüren bekommen, wie die Welt es so noch nicht gesehen hat" und mit „Militärische Lösungen sind nun vorbereitet, geladen und schussbereit, sollte Nordkorea unklug handeln“. Die Krise in Fernost erinnert an die Kuba-Krise, die die Welt an den Rand eines Atomkrieges führte. Wer bedroht wen? Was sind die Hintergründe für diesen Konflikt? Kann der Konflikt zu einem Atomkrieg eskalieren? Wie könnten diplomatische Lösungen aussehen?
Clemens Ronnefeldt, geb. 1960 in Worms, leistete nach dem Abitur Zivildienst und studierte er an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Frankfurt St. Georgen, wo er mit einer Diplomarbeit abschloss. Er war ehrenamtlicher Sprecher der katholischen Friedensbewegung Pax Christi im Bistum Mainz und ist seit 1992 Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes. Clemens Ronnefeldt ist Autor von Büchern und zahlreichen Artikeln.
Veranstalter: Augsburger Friedensinitiative (AFI), Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Gruppe Augsburg, pax christi Diözesanverband Augsburg, Werkstatt Solidarische Welt und in Kooperation mit dem Evangelischem Forum Annahof.
Eintritt frei, Spenden erbeten

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X