Filmvorführung und Diskussion „Power to the Children“ – Kinderparlamente in Indien

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Freitag, 12. August 2022 - 19:00 - 21:00

Zahlreiche Kinderparlamente setzen sich in Indien für die Rechte von Kindern und Jugendlichen gegen Umweltverschmutzung ein. Der Film „Power to the Children“ zeigt, wie die Kinder und Jugendlichen ihr Leben in die eigene Hand nehmen. Das Soziokratie Zentrum Augsburg lädt gemeinsam mit dem Bildungsbündnis am Freitag, den 12. August 2022 um 19 Uhr ins Thalia Kino zur Filmvorführung ein. Die Filmemacherin Anna Kersting und der Initiator von Nachbarschafts- und Kinderparlamenten Joseph Rathinam werden im Anschluss mit den Zuschauenden über den Film sprechen.

 

Kinder und Jugendliche gegen soziale Missstände und Umweltverschmutzung 

Der Film zeigt, wie Kinder und Jugendliche in Indien ihr Leben in die eigenen Hände nehmen. Sie sind nicht länger bereit, soziale Missstände und Umweltverschmutzung zu ertragen. Sie gründen Kinderparlamente, wählen ihre eigenen Minister*innen und kämpfen dafür, dass ihre Rechte respektiert werden. Damit ändern sie nicht nur ihr eigenes Leben zum Besseren, sondern auch das der ganzen Dorfgemeinschaft.

 

Aus der Perspektive der Kinder und Jugendlichen erzählt der Film von Anna Kersting über die Herausforderungen und Aktionen in einer Gesellschaft, in der jungen Menschen erwartet wird, dass sie dem Beispiel der Erwachsenen folgen. Doch diese Kinder und Jugendliche gehen einen neuen Weg – mit Entschlossenheit, Mut und Kreativität ...

 

Diskussion mit Filmemacherin und Initiator von Kinderparlamenten

Neben der Berliner Regisseurin dieses Dokumentarfilms, Anna Kersting, wird auch Joseph Rathinam aus Indien beim Filmgespräch dabei sein. Er hat die Idee der Nachbarschafts- und Kinderparlamente zusammen mit Edwin Maria John initiiert. Inzwischen sind es allein in Indien mehr als 400.000 Nachbarschaftsparlamente und 100.000 Kinderparlamente – und es entstehen unter Begleitung der indischen Pioniere weitere in Europa und auf anderen Kontinenten.

 

Diese besondere Form von Mitbestimmung, wie sie in dem Film „Power to the Children“ zum Ausdruck kommt, regt zum Nachdenken an, wie Kinder und Jugendliche in ihrem Lebensumfeld zu mehr Mitverantwortung und Mitgestaltung kommen. Diese Teilhabe ist ganz im Sinne der beiden veranstaltenden Foren der Lokalen Agenda 21: Bildungsbündnis und Soziokratie Zentrum Augsburg e.V.. Dort geht es sowohl darum, jungen Menschen mehr Mitbestimmung über ihr Leben und ihr Lernen zu geben, als auch allen Menschen durch eine Kreisorganisation die Möglichkeit zu geben, ihre Ideen und Erfahrungen bei Entscheidungsfindungen einzubringen. 

 

Gemeinschaftliche Nachbarschaftsprojekte auch in Augsburg

Nach dem Vorbild der Nachbarschaftsparlamenten in Indien entstehen unter der Mithilfe des Soziokratie Zentrums Augsburg auch hier vor Ort selbstorganisierte Nachbarschaftsstrukturen. Dazu zählt das SONEC- Projekt „Lebendige Nachbarschaft am Bogen“ in der Jakobervorstadt (Info: https://www.generationen-forum.de/projekte-2021/lebendige-nachbarschaft-am-bogen).

 

Dort kommen seit 2021 rund um den Spielplatz „Am Bogen“ Menschen zusammen, um gemeinsam ihre Nachbarschaft schöner zu machen. Wie so etwas geht, dass erfahren Interessierte bei einem Workshop mit dem Experten Joseph Rathinam am Samstag, den 13. August ab 10 Uhr im Café Himmelgrün. Anmeldung bis 10. August über sozeaux@soziokratiezentrum.org.

Infos:

Wann: Freitag, 12.08.2022 um 19.00 Uhr
Wo: Thalia Kino, Obstmarkt
Eintritt: 7,- €
Mehr Info: www.powertothechildren-film.com

 

Arbeitsfrühstück mit Joseph Rathinam & Anna Kersting zum Aufbau selbstorganisierter Nachbarschaften und Kinder-/Jugendkreise 

Zeit: Samstag 13. August, 10-12 Uhr

Ort: Café Himmelgrün (Nebenraum)

Kosten: Das Arbeitsfrühstück wird aus Mitteln des Erasmus+Projektes SONEC (Sociocratic Neighborhood Circles) finanziert. 

Anmeldung bis 10. August über sozeaux@soziokratiezentrum.org

Es stehen 30 Plätze zur Verfügung

 

Über das Soziokratie Zentrum Augsburg (Sozeaux)

Das Soziokratie Zentrum Augsburg setzt sich dafür ein, die Organisationsmethode der Soziokratie in Augsburg bekannt zu machen und viele Menschen und Organisationen anzuregen, sie einzusetzen. Mit der Gesprächsführung im Kreis sind Menschen auf Augenhöhe in Entscheidungsprozesse eingebunden. So finden sie Lösungen mit der Weisheit der Gruppe. Das sorgt für mehr Beteiligung und Mitverantwortung in Familie, Nachbarschaft, Schule, in Vereinen, Organisationen und Unternehmen, in Politik und Verwaltung. 

Neben der Mitorganisation des Lernkreises Soziokratie bietet das Sozeaux eigene Seminare an, in denen Gesprächleiter*innen für Soziokratische Kreisorganisation ausgebildet werden. Das Bildungsbündnis ist ein Forum der Lokalen Agenda 21 Augsburg und vertritt dabei vor allem die Zukunftsleitlinien S4 und K4.

 

Über das Bildungsbündnis

Das Bildungsbündnis Augsburg ist ein Zusammenschluss von mehr als 80 Bildungsinitiativen sowie Privatpersonen. Schüler*innern, Lehrkräfte, Bildungsakteur*innen sowie Mitarbeitende von Lehr- und Betreuungseinrichtungen und Initiativen diskutieren dabei über Themen wie pädagogische Konzepte oder Begabungsförderung. Es geht um die Verknüpfung schulexterner und interner Projekte sowie den Austausch zwischen verschiedenen Bildungsplayern.

Einmal im Jahr veranstaltet das Bildungsbündnis den Augsburger Begabungstag mit jährlich wechselnden Schwerpunktthemen im Rathaus. Er dient unter anderem als Fortbildung für Lehrpersonen. Das Bildungsbündnis ist ein Forum der Lokalen Agenda 21 Augsburg und vertritt dabei vor allem die Zukunftsleitlinien S2 und S4.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X