Interkulturelle Liebesgeschichte und feurige Musik

LeserReporter Ingrid Küchle aus Schwabmünchen
Donnerstag, 13. Juli 2017 - 19:30

Konzertlesung In den Ulrichswerkstätten

Am Donnerstag, 13. Juli, findet eine weitere Jubiläumsveranstaltung des Weltladens Lech-Wertach zusammen mit dem Verein Solidarität Eine Welt statt: In der Mensa der Ulrichswerkstätten, Töpferstraße 11, liest Anant Kumar aus seinem ersten Roman „Berlin-Bombay“, Beginn 19.30 Uhr. Der Autor ist in Indien geboren und aufgewachsen und lebt heute als freier Schriftsteller in Kassel. Erschienen sind von Kumar bisher satirisch-glossenhafte Kurzprosa, Gedichte und Essays, in neuerer Zeit auch Märchen und Fabeln für Kinder und Jugendliche.
Kumar schildert in seinem Roman nicht nur die Liebesgeschichte von Eva Seilmeyer und Dipak Talgeri, sondern erzählt von zwei Leben an unterschiedlichen Orten in gegensätzlichen Verhältnissen, die zu Beginn auf keine Überschneidung schließen lassen. Und doch gelingt es dem Autor, zwei Leben miteinander zu verweben, wie es nur der Zufall oder das Leben selbst vermag. Diese Geschichte eignet sich für Leserinnen und Leser, die sich für historische wie kulturelle Ereignisse sowohl in Deutschland als auch in Indien Ende des 20. Jahrhunderts interessieren oder eigene Erinnerungen aus dieser Zeit aufleben lassen wollen.
Für einen musikalischen Leckerbissen werden AnnaLu und Shavez mit feurigen, südamerikanisch inspirierten Liedern sorgen. Karten sind im Weltladen in Schwabmünchen, Luitpoldstraße 1 a, für 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, oder an der Abendkasse erhältlich.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X