Von der ISS zum CERN

Profilbild von
StaZ-Reporter Sternwarte Diedorf aus Diedorf
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Freitag, 22. April 2016 - 20:00

Woraus besteht das Universum? Wie begann es? Physiker am CERN suchen an einem der weltweit größten Teilchenbeschleuniger nach Antworten auf diese Fragen.

Die Astronomische Vereinigung Augsburg konnte den Physiker Jeff Wiener (CERN) für diesen interessanten, allgemeinverständlichen Vortrag gewinnen. Da unsere Räume in der Sternwarte zu klein sind, findet er in der Hochschule Augsburg statt.
Ausgehend von der ISS und der Detektion kosmischer Teilchen wird der Bogen zum CERN und der Messung von beschleunigten Teilchen dort gespannt. Die übergreifende Klammer bilden bahnbrechende Physik-Nobelpreise, welche sowohl auf der ISS als auch am CERN eine Rolle spielen.

Der ebenso eloquente wie engagierte Physiker Jeff Wiener arbeitet als PostDoc Research Fellow am CERN und ist unter anderem für die Koordinierung aller nationalen und internationalen Lehrerfortbildungsprogramme zuständig. Sein Forschungsgebiet ist die Physikdidaktik mit Fokus auf Teilchenphysik und ihrer Vermittlung. Zuvor unterrichtete er Physik, Philosophie und Psychologie an einem Gymnasium in Wien.

Freitag, 22. April 2016, 20.00 Uhr
Hörsaal B 2.14, Hochschule Augsburg

(An der Hochschule 1, 86161 Augsburg, Parken auf dem Gelände möglich)

Der Eintritt für den Vortrag beträgt 5 € (Schüler und Studenten 2,50 €, Vereinsmitglieder frei).

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X