Im Kunsthaus wird wieder Theater gespielt!

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Freitag, 2. Juli 2021 - 19:30 - 21:00

Im Kunsthaus wird wieder Theater gespielt!

2./3./4. Juli, jeweils 19.30 Uhr

„Der Pfarrhausgockel“ und

„Der Streit um den Schatten des Esels“ 

Immer wieder hoffte das Ensemble des Kunsthaustheaters darauf, vor Publikum auftreten zu können – und immer wieder erzwang Corona eine Absage und Verschiebung. Doch nun ist es soweit: Die Theatertruppe präsentiert zwei Einakter: „Der Pfarrhausgockel“ – angelehnt an das „Königlich-Bayerische Amtsgericht“ - und „Der Streit um den Schatten des Esels“ nach einer Vorlage von Wieland und Dürrenmatt. Zwei „tierische“ Konflikte, bei denen aber weniger das Wesen der titelgebenden Tiere, als vielmehr die Einstellung der sie umgebenden Menschen witzig und kritisch beleuchtet wird.

Ganz ohne Beschränkung wird es dabei allerdings doch noch nicht gehen: Für die Halle können nur 50 Karten pro Aufführung verkauft werden. Bei schönem Wetter soll die Aufführung allerdings im Garten stattfinden; dort kann noch um 30 Plätze aufgestockt werden. Diese Karten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf (wenn die Innenkarten verkauft sind) mit Geld-zurück-Garantie bei schlechtem Wetter.

Die Termine sind: 2./3./4. Juli, jeweils 19.30 Uhr im Kunsthaus Schwabmünchen, Karten (10 Euro) gibt es in der Buchhandlung Schmid.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X