Ladakh im Winter - alpine Vortragsreihe des DAV Sektion Augsburg

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Donnerstag, 14. Dezember 2017 - 20:00

Diese außergewöhnliche Reise ins winterliche Ladakh verbindet ein intensives Erleben unverfälschter tibetischer Kultur mit Tageswanderungen in Stille und Abgeschiedenheit der archaischen Natur des indischen Himalaya. Das nordindische Ladakh ist bekannt für beeindruckende und entlegene Gebirgszüge sowie für seine tibetisch-buddhistische Kultur. Hans Obermeier, erfahrener Bergsteiger und passionierter Fernreisender, kennt den Himalaya von vielen Touren nach Tibet, Sikkim, Pakistan, in die Regionen Spiti, Rupshu, Ladakh und nach Nepal. Obermeier interessiert nicht nur die atemberaubende Landschaft sondern auch ganz besonders das kulturelle und religiöse Leben dieser Länder. Auf einen entsprechend vielfältigen Vortrag mit großartigen Bildaufnahmen dürfen sich die Besucher freuen.

Feiern und Musik stehen beim Besuch von zwei Klosterfesten mit ihren farbenprächtigen Maskentänzen und Orakel-Erscheinungen im Vordergrund. Die Feste beeindrucken durch zahlreiche Pilger und die außergewöhnliche Inbrunst eines überaus lebendigen Buddhismus – auch für die Gäste ein pulsierendes aktives Erleben.

Dagegen spielen Natur und Stille beim mehrtägigen Ausflug in den Hemis-Nationalpark die Hauptrolle. Tageswanderungen führen durch einsame Täler und über zugefrorene Flüsse. Auf der Suche nach Blauschaf, Steinbock, Fuchs und Hase – sogar der äußerst seltene Schneeleopard zeigt sich! Kosten Jugend (bis 18 Jahre): 3 €
DAV-Mitglieder: 5 €
Ohne Ermäßigung: 7 €

Karten An der Abendkasse

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X