Ein Tag in der Einrichtung Sankt Johannes

LeserReporter Irene Skarke aus Altenmünster
Donnerstag, 19. Oktober 2017

Die Stiftung Sankt Johannes betreut und fördert seit über 150 Jahren Menschen mit einer Behinderung. In der Gemeinde Marxheim – Schweinspoint gründete der Orden der Barmherzigen Brüder 1860 die „Anstalt für männlich unheilbar Kranke“. 1971 wurde die Stiftungsverwaltung durch den Caritasverband der Diözese Augsburg übernommen.
Seither hat sich die Betreuung und Förderung von Menschen mit Behinderungen stark gewandelt. Sah man früher menschliche Zuwendung und materielle Versorgung als ausreichend an, so steht heute die differenzierte und individuelle Unterstützung jedes uns anvertrauten Menschen im Vordergrund unseres Handelns.
Die Stiftung Sankt Johannes hat sich zu einem modernen Träger der Behindertenhilfe entwickelt und bietet ein breites Spektrum an Hilfen und Dienstleistungen. Sie verfügt aktuell über 900 Wohn- und Arbeitsplätze und ambulante Betreuungen und ist damit einer der wichtigsten Dienstleister für erwachsene Menschen mit Behinderungen in der Region Schwaben und dem angrenzenden Oberbayern.

9.00 Uhr Ankunft am Johannes Hof - Führung in 2 Gruppen durch den Bauernhof und
die Naturland-Gärtnerei.
Anschließend Besichtigung der Werkstätten in Kleingruppen
12.00 Uhr Mittagessen im Diepoldzentrum
13.30 Uhr Führung im Schloss Leitheim u. anschließend dort im Cafe Einkehr zu
Kaffee u. Kuchen

Anmeldungen bei: Bezirksleiterin Irene Skarke, Tel. 08295/1056

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X