Vortrag: Europa in der Gotteskrise

Montag, 24. Juli 2017 - 19:30

Der Glaube an Gott bildete lange Zeit die gemeinsame Basis des Humanen und den Horizont der Hoffnung im gesellschaftlich-kulturellen Selbstverständnis Europas – auch über religiöse und konfessionelle Gräben hinweg. Heute scheint diese Grundlage verloren und die Hoffnung gefährdet. Säkularisierung und Religionskritik haben Verlässlichkeit und Überlieferung des Glaubens in Frage gestellt. Die Sehnsucht nach Gott und die Suche nach Identität andererseits haben einen neuen Fanatismus und Terror im Namen Gottes hervorgebracht. Der Gottes-glaube ist herausgefordert. Wie können Gewalt und Angst, Feindbilder und Fremdenhass überwunden werden? Wie können die Religionen im Ringen um die Wahrheit Menschlichkeit fördern und Gott ehren? Die Krisen und Umbrüche der Gegenwart fordern eine Erneuerung des Glaubens, aus der Kirche und Christentum tiefgreifend verändert hervorgehen werden.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X