Vortrag: Musikalisch-literarischer Abend - „Das Abendessen mit dem kleinen Chinesen“

Profilbild von
StaZ-Reporter Christine Wieser
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Donnerstag, 6. April 2017 - 19:30

Die Augsburgerin Sibylle Lang liest aus ihrem Erzählband "Das Abendessen mit dem kleinen Chinesen". Der Kern der neun Geschichten des Buchs sind biografische Ereignisse aus dem Leben der Autorin; aus diesem Material entwickelt sie die Themen spannungsreich weiter und verwandelt sie in eigene Geschichten, die nicht unbedingt etwas mit der erlebten Wirklichkeit zu tun haben.

Musikalisch ergänzt wird die Lesung von Wolfram Oettl am Klavier. Er interpretiert die 2015 im Sensemble-Theater in Augsburg uraufgeführten "Intermezzi I - III" des bekannten österreichischen Komponisten Bernhard Lang (übrigens nicht verwandt oder verschwägert mit der Autorin!).

Im Jahre 2010 kam die Oper "I hate Mozart" des Österreichers Bernhard Lang im Augsburger Stadttheater zur Aufführung. Dabei trafen sich Bernhard Lang und Sibylle Lang zufällig im "Weißen Lamm" hinter dem Theater. Über die Oper hinaus bleiben sie seitdem in intensivem gedanklichen Austausch verbunden.
Die Idee einer musikalisch-literarischen Verbindung kam Sibylle Lang nach dem Erscheinen ihres ersten Erzählbandes. Durch die Bekanntschaft mit dem Komponisten Lang reifte die Idee bis zu ihrer Umsetzung: Die "Intermezzi I - III" schuf er eigens für diese Erzählungen.

Eintrittskarten: Stadtbibliothek Gersthofen
Weitere Infos: www.stadthalle-gersthofen.de

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X