Vortrag: Prophetenbegeisterung im deutschen Judentum um 1900 im Festsall der Synagoge Augsburg

Dienstag, 17. Januar 2017 - 19:00

Das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben veranstaltet zusammen mit Rabbiner Dr. h.c. Henry G. Brandt seit vielen Jahren das LEHRHAUS, das sich mit Themen der jüdischen Religion und Kultur beschäftigt. In diesem Jahr trägt die LEHRHAUS-Reihe den Titel:
„Lernt Gutes tun“ (Jes 1,17) – Die Botschaft der hebräischen Propheten für unsere Zeit. Verschiedene Referentinnen und Referenten werden über die biblischen Propheten und ihre Relevanz für unsere heutige Zeit sprechen, etwa über die bedeutenden Gotteskünder Elia oder Ezechiel.
Einleitend stellt Dr. Torsten Lattki die Begeisterung für die Propheten im deutschen Judentum um 1900 vor und schaut auch auf deren Rezeption bei zeitgenössischen protestantischen Theologen. In diesem Zusammenhang erinnert er an Leben und Werk des lange zu Unrecht vergessenen liberalen Rabbiners und Religionsphilosophen Benzion Kellermann (1869–1923).

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X