Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Kontroversen - Energie: Steigende Lasten der Energiewende: Ökologie versus sozialer Ausgleich

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Donnerstag, 9. November 2017 - 17:00

Energiewende und Klimaschutz finden in Deutschland - für sich genommen - eine hohe Zustimmung. Mit fortschreitendem Ausbau der erneuerbaren Energien werden jedoch auch die negativen Seiten des Wandels deutlich: steigende Energiekosten, vor allem beim Strom, und eine wahrgenommene soziale Unausgewogenheit in der Lastenverteilung. Der Vortrag analysiert die Ursachen und zeigt auf, welchen Handlungsmöglichkeiten in der Region Augsburg bestehen, sowohl aus Sicht der Stadtwerke als auch aus Sicht der Bürger und Kunden.

Zur Person
Alfred Müllner ist seit dem 1. August 2016 Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg Holding GmbH. Er verantwortet im Konzern insbesondere die Sparten Energie und Trinkwasser.
Alfred Müllner war davor alleiniger Geschäftsführer der Stadtwerke am See GmbH & Co. KG in Friedrichshafen.
Nach dem Studium Elektrische Energietechnik war er zunächst Projektingenieur bei der ABB-Gruppe in Mannheim. Danach folgten Stationen beim Energieversorger EnBW. 2001 wechselte er als Geschäftsführer zu Technische Werke Friedrichshafen GmbH (TWF) und wurde 2007 Vorsitzender der Geschäftsführung. 2012 fusionierte die TWF mit der Stadtwerke Überlingen GmbH und der Stadtwerke Überlingen Netz zur Stadtwerke am See GmbH & Co. KG (SWSee) in Friedrichshafen, wo Alfred Müllner den Vorsitz der Geschäftsführung übernahm.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X