Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Kontroversen - Politik: Staat versus Kirche

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Donnerstag, 23. November 2017 - 17:00

"Läuft doch", heißt es meist bei Politikern und Kirchenvertretern, wenn sie auf das Verhältnis von Staat und Kirche zu sprechen kommen. Aber passt die weltweit einmalige Mischung von Trennung und Zusammenarbeit noch in die Zeit, samt Kirchensteuer, eigenem Arbeitsrecht und Religionsunterricht? Das alte Staat-Kirche-Verhältnis ist zunehmend durch innere Widersprüche in Frage gestellt. Es muss sich zu einem modernen Staat-Religionen-Verhältnis ändern, wenn das Gute an ihm erhalten bleiben soll.

Zur Person
Matthias Drobinski, Jahrgang 1964. Engagierte sich in der katholischen Jugendarbeit, studierte Geschichte, katholische Theologie und Germanistik in Gießen und Mainz. 1993 bis 1995 Redakteur der Zeitschrift "Publik-Forum", ab 1997 innenpolitischer Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung, dort zuständig für Kirchen und Religionsgemeinschaften. Hat unter anderem das Buch "Kirche, Macht und Geld" geschrieben (Gütersloher Verlagshaus, 2013)

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X