VortragHandchirurgische Erkrankungen

Donnerstag, 20. Juli 2017 - 19:30

Die Bedeutung unserer Hände wird uns häufig erst dann bewusst, wenn ihre Funktionen eingeschränkt sind. Die Lebensqualität leidet dann erheblich: Selbst kleine Tätigkeiten, wie das Öffnen einer Tür, Schreiben, Kochen, Anziehen oder das Tragen von Gegenständen sind ohne volle Funktionsfähigkeit der Hände kaum durchführbar.Die Hand besteht aus 27 Knochen und 36 Gelenken, bewegt werden die Finger durch die Muskeln des Unterarms und der Mittelhand. Die Ursachen für Beschwerden an der Hand können daher sehr unterschiedlich sein, die Liste der Erkrankungen lang: Entzündungen, Gelenkverschleiß, Überlastung oder Folgen einer akuten Verletzung. Linderung bringen konservative Behandlungen, wie beispielsweise spezielle Krankengymnastik oder schmerzstillende Medikamente, aber – wenn nötig – auch operative Verfahren. Verschiedene Krankheitsbilder, deren Ursachen, welche Methoden für welche Patienten infrage kommen und was diese selbst tun können, um ihre Beweglichkeit zu verbessern, erklärt Dr. Aimée Schadt, Oberärztin der Hessing Kliniken.
Der Eintritt ist frei.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben


X